Unser Zuchtziel - Gesundheit & Familientauglichkeit

Neben der Erfüllung des Rassestandards des Miniature Australian Shepherds gibt es einige Punkte, auf die ich persönlich viel Wert lege.

 

Mein Anspruch ist die Zucht gesunder, familientauglicher Hunde, die ich gezielt nicht auf Hütetrieb oder das bloße Showen von körperlichen Merkmalen selektiere, sondern auf den Gebrauch als Familienhund, Therapiehund und Sport- oder Reitbegleithund. Die wenigsten Hundehalter haben eine eigene Schafherde im Garten und auch das Ausstellen von Hunden ist nur für einen Bruchteil der Hundekäufer ein Hobby.

 

Die Gesundheit der von mir eingesetzten Hunde geht mir über alles und so werden unsere Zuchthunde nicht nur auf die wenigen vorgeschriebenen Erbkrankheiten untersucht, sondern eine ganze Reihe den Aussie betreffenden Erbkrankheiten, die man  im Vorfeld durch Röntgen, Ultra-Schall oder genetische Untersuchungen ausschließen kann. Dies ist bei einer kleinen Zucht wie der unseren selbstverständlich möglich.

Dies sind derzeit:

  • HD - Hüftdysplasie. - durch Röntgen
  • PL - Patella Luxation - durch Röntgen und palpatorisch
  • ED - Ellbogendyplasie - durch Röntgen
  • CEA - Collie Eye Anomalie - durch Gentest
  • HSF4 - hereditärer Katarakt - durch Gentest
  • MDR1 - Ivermectin Überempfindlichkeit - durch Gentest
  • PRCD-PRA - progressive Retinaatrophie - durch Gentest

 

Meines Erachtens nach, ist es die züchterische, ethische Verantwortung, dafür zu sorgen, dass man alle Möglichkeiten ausschöpft, um weiterhin gesunde Hunde zu züchten.

Gott sei Dank, ist der Mini Aussie ein gesunder Hund - ich möchte dafür sorgen, dass es in meiner Zucht auch so bleibt. Man kann den bisherigen Züchtern nur dankbar sein, für ihre züchterische Arbeit, mit welcher sie durch Konsequenz und gezielte Selektion eine bisher sehr gesunde Hunderasse erhalten haben.

 

IIn vielen anderen Hunderassen wäre man dankbar für die Möglichkeit die entsprechenden Defekte per Gentest vermeiden zu können - beim Aussie ist es möglich, daher kann es nur der Anspruch sein, dies auch zu tun.

 

Abgesehen von der Gesundheit lege ich viel Wert auf die Wesensveranlagung der eingesetzten Hunde und so muss die Haltung der Elterntiere innerhalb der Familie, mit viel Liebe und Aufwand betrieben werden, um gut sozialiserte wesensfeste Elterntiere einzusetzen. Besonders bei der Hündin lege ich auf einige Dinge im Umgang gesteigerten Wert, da diese wiederum sehr prägend auf die Welpen ist.

 

IIch weise daher hier noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Zuchthunde einsetzen, die einen ausgeprägten Hütetrieb und damit übermäßigen Arbeitseifer haben -  Aussies unserer Zucht sollen möglichst ideal für eine normale Familie mit Anspruch an einen aktiven, aber gut zu händelnden Hund sein. Trotzdem fallen in den Würfen ruhigere und aktivere Hunde, mutigere und zurückhaltendere, so dass jeder seinen Traumhund finden können sollte.

Hunde, deren Sozialverhalten im Familienverbund bzw. im Rudel nicht optimal sind werden in unserer Zucht nicht eingesetzt. Hierauf legen wir sehr großen Wert und verpaaren nicht nur nach optischen Kriterien, sondern bemühen uns auch vom Wesen her ausgeglichene und verlässliche Hunde einzusetzen.

 

www.fotolia.de © Klaus Peter Adler



Wir haben Welpen!

Abgabe Mitte/Ende November

Bei Interesse bitte mailen an: maren.nordmeier@gmx.de

Besucher unserer

Mini Australian Shepherd Seite seit Februar 2011

aktualisiert am: 05.10.2018

Wir züchten im

Verein für Familienhunde

& Therapiehunde e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maren Nordmeier - All Northern Star - Mini Aussie Zucht / Züchter

Diese Homepage wurde erstellt von der Miniature Australian Shepherd Zucht - All Northern Star - Nordland Pädagogik, Maren Nordmeier, Nieharde 1, 24996 Sterup - 01/2011.